Zuschuss

private Lade­station für E-Auto

Das Wichtigste in Kürze:

  • Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt
  • Für den Kauf und die Installation von Lade­stationen an privat genutzten Stell­plätzen von Wohngebäuden
  • Für Eigentümer und Wohnungs­eigentümer­gemein­schaften, für Mieter und Vermieter

Nicht antrags­berechtigt sind Unter­nehmen, die Lade­stationen für eine gewerb­liche Nutzung errichten wollen (z. B. als Kunden­park­plätze, zum Laden des Dienst­fahr­zeuges).

Der Zuschuss wird finanziert aus Mitteln des Bundes­ministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Sie können ihn beantragen, solange diese Mittel zur Verfügung stehen. Wie bei jeder Förderung gilt: Ein Rechts­anspruch auf den Zuschuss besteht nicht.

Mit dem Zuschuss "Lade­stationen für Elektro­autos – Wohn­gebäude" fördern die KfW Bank den Kauf und die Installation von Lade­stationen an Stell­plätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zu­gänglich sind. Zu den geförderten Kosten gehören:

  • Der Kaufpreis einer neuen Lade­station (z. B. Wallbox) mit 11 kW Ladeleistung und intelli­genter Steuerung
  • Die Kosten für Einbau und An­schluss der Lade­station, inklusive aller Installations­arbeiten
  • Die Kosten eines Energie­management-Systems zur Steuerung der Lade­station

Voraussetzung: Sie nutzen für Ihre Lade­station aus­schließlich Strom aus erneuer­baren Energien, zum Beispiel direkt aus der eigenen Photo­voltaik­anlage oder über Ihren Energie­versorger.

Zurück

bk solar

Nicht das Richtige dabei?

Sie haben die Information, die Sie suchen, nicht auf unserer Website gefunden? Das tut uns leid.
Wir möchten Ihnen gerne weiterhelfen. Bitte nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf:

Tel.: 08241 99706-0

E-Mail: info@bk-solar.de